· 

5 Jahre Swiss Wrestling Entertainment

Herzlich Willkommen in meiner kleinen Plauderecke! Bevor wir hier mit dem Spass beginnen, möchte ich mich aber noch kurz vorstellen. Mein Name ist Stefan Gerig und ich bin seit Ende 2015 in der SWE involviert. Meine Aufgaben sind die Bewirtschaftung und die Erweiterung der Webseite, das Verfassen der Showberichte, ausserdem übernehme ich per sofort auch die Social Media Accounts der SWE. Während den Shows bin ich seit King of Switzerland 3 für das Licht und die Musik, nach den Shows für das eine oder andere leere Bier verantwortlich. Ausserdem übernehme ich die Leitung dieses Blogs, in dem ich euch Einblicke hinter die Kulissen einer Wrestlingshow gewähre oder über Themen schreibe, die nicht wirklich in eine Kategorie passen. Ich werde auch einigen Wrestlern und Organisatoren Fragen zukommen lassen, die diese hoffentlich beantworten. Bei Fragen, Lob oder Kritik könnt ihr mich auf der offiziellen SWE Facebookseite, hier in der Kommentarfunktion oder via E-Mail (gerig@swe-wrestling.ch) kontaktieren. 

Starten wir diese Ausgabe meiner Plauderecke mit einer Quizfrage. Was ist spannender als einen Wrestlingevent live in der Halle zu sehen?

 

A) Eine Hochspannungsleitung

B) Ein Staffelfinale von Breaking Bad

C) Stundenlang vor dem PC sitzen und Statistiken & Fakten von SWE-Events in eine Exceldatei eintragen

D) Fallschirmspringen

 

Wer etwa so tickt wie ich, wird hier die Antwortmöglichkeit C auswählen. Und wer hier richtig geantwortet hat, darf direkt zur nächsten Frage weiter. Was ist spannender als stundenlang vor dem PC zu sitzen und Statistiken von SWE-Events in eine Exceldatei einzutragen? Da gibt es nicht einmal mehr Antwortmöglichkeiten, denn die Antwort ist klar. Einen Blogeintrag über die Ergebnisse dieser Arbeit zu lesen. Und genau deswegen seid ihr heute hier!

Bild vom Turbulence Main Event zwischen Calvin Carter, Drake Destroyer & Pascal Spalter
Bild vom Turbulence Main Event zwischen Calvin Carter, Drake Destroyer & Pascal Spalter

Ich finde, nach 5 Jahren Swiss Wrestling Entertainment kann man ruhig mal auf die vergangenen Jahre zurückblicken und genau das habe ich gemacht. Und wo fängt man besser an als am Anfang? (Die erste Floskel schon abgehakt, sehr gut!)

 

Am 31. Mai 2014 fand in Zollikofen in der Mehrzweckhalle Geisshubel mit Turbulence der erste SWE Event der Geschichte statt. Wie lautete der Main Event dieses Events, bei dem es um die SWE Championship ging? Calvin Carter (heute Oliver Carter) vs. Drake Destroyer vs. Pascal Spalter, drei Wrestler die auch heute noch regelmässig bei der SWE antreten und alle schon einmal die SWE Championship gehalten haben. Drake Destroyer ist sogar der Wrestler mit der längsten SWE Championship Titelregentschaft.

TKO vs. Juvenile X bei King of Switzerland im Sternensaal
TKO vs. Juvenile X bei King of Switzerland im Sternensaal

Am 17. Oktober 2014 ging es schon zum ersten Mal in den Sternensaal für die erste Ausgabe von King of Switzerland und man fühlte sich sofort zuhause. Dies zeigt auch der Fakt, dass dies der erste von bislang 16 Events im Sternensaal war. Turbulence 6 - Homecoming wird diese Zahl am 2. Februar 2019 auf 17 erhöhen. Den Fans und auch uns gefiel es im Sternensaal so gut, dass nach der Wrestling Night in Thun neun Events in Folge dort stattfanden.

 

Am 15. April 2017 ging es zur Freude aller Berner Fans zum ersten Mal in den Kanton Zürich für den Event Zürich Invasion und ich erinnere mich da immer wieder gerne zurück. Das Eröffnungsmatch zwischen Michael Kovac und Marius Al-Ani, der zum ersten Mal nach seiner Niederlage im "Loser Leaves Town" Match gegen den Obermacker wieder bei der SWE auftauchte und direkt Rache nehmen konnte. Dazu natürlich noch der Main Event zwischen dem damaligen SWE Champion Chris Colen und Matt Cross, der einfach bei jedem Auftritt für gutes und spektakuläres Wrestling sorgt. 

Nach dieser Exkursion ging es wieder zurück in den Sternensaal, bevor wir Ende 2017 den Schritt über die Grenze wagten und unseren ersten Event in Deutschland veranstalteten. Und an unsere Berner Fans, die sich hier grad verwirrt am Kopf kratzen, nein, Zürich gehört nicht zum Ausland! Am 28. Oktober 2017 fand also Cross The Line in Konstanz statt, nur etwa 1 1/2 Monate nach der Doppelshow Queens & King of Switzerland am 8. & 9. September 2017. Auch war 2017 mit 8 (!) Shows das strengste Jahr für das ganze SWE Team. Ich persönlich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich am Sonntag nach Queens & King of Switzerland den kompletten Tag praktisch geschlafen habe nach drei Tagen Arbeit für die SWE. Aber ich denke, ich kann für alle sprechen, wenn ich sage, dass das Ergebnis alle Anstrengungen wert war. Was man eigentlich über das ganze Jahr 2017 sagen kann. Schon nur wegen diesem Foto.

Matt Cross nach seinem Match gegen El Ligero bei Rise or Fall am 09.12.2017
Matt Cross nach seinem Match gegen El Ligero bei Rise or Fall am 09.12.2017

Und dann kam natürlich das Jahr 2018. Mit dem Abschied aus dem Sternensaal und dem Finden unserer zweiten Heimat in der Schützi in Olten, wo wir bislang drei Events verantstaltet haben. Unsere Zusammenarbeit mit der European Wrestling Association, die uns bis nach Stockerau in Österreich geführt hat. Und natürlich King of Switzerland V, für mich persönlich der bisher beste SWE-Event. Aber genug der Sentimentalitäten, ich weiss, wieso ihr hier seid...

STATISTIKEN!

Ich kann doch nicht am Anfang dieses Blogeintrags mit Statistiken werben und dann so lange warten, um mit ihnen rauszurücken, oder? Gemäss Studien, die ich jetzt definitiv nicht gerade erfinde, sind die Fingernägel der SWE Fans im Laufe dieses Blogeintrags um 83% geschrumpft, weil die Spannung einfach nicht auszuhalten war. Also... Hier. Schönen Tag noch.

 

Spass beiseite, dort könnt ihr euch gerne alleine durch die Statistiken klicken und sehen, wie eure Lieblingswrestler abgeschnitten haben, aber wer eine Zusammenfassung aller Rekorde und ein paar Beobachtungen meinerseits haben will, der kann hier weiterlesen.

 

Fünf Jahre Swiss Wrestling Entertainment in Zahlen

 

1 - Die Anzahl Matches, die Maik Tuga in einem SWE Ring verloren hat. Dieser einen Niederlage stehen sage und schreibe 11 Siege gegenüber.

2 - Laura Wellings und Skyjumper sind die einzigen zwei Wrestler, die zwei Matches bestritten haben, die in einem No Contest geendet haben.

3 - Die Anzahl der Events, die wir bisher in der Schützi in Olten veranstaltet haben

5 - Anzahl Siege von Angelico, der noch unbesiegt ist

7 - Die Anzahl der Niederlagen, die Syndrome einstecken musste, bevor er sein erstes Match gewonnen hat / Die Anzahl der Siege, die Maik Tuga errungen hat, bevor er sein erstes Match verloren hat

8 - Anzahl Events im Jahr 2017

9 - Die Anzahl der Matches, die Laura Wellings bestritten hat

13 - Die Anzahl der Siege von Drake Destroyer (Rekord)

14 - Die Anzahl der Niederlagen von Drake Destroyer (Rekord)

16 - Anzahl Events im Sternensaal

27 - Gesamtanzahl Events

28 - Die Anzahl der bestrittenen Matches von Drake Destroyer (Rekord)

88% - Der Gewinnprozentsatz von Alpha Female

92% - Der Gewinnprozentsatz von Maik Tuga

99 - Anzahl Wrestler, die bislang für die SWE angetreten sind

168 - Gesamtanzahl der Matches in allen Events

315 - Dauer der SWE Ladies Championship Titelregentschaft von Alpha Female

364 - Dauer der SWE Tag Team Championship Titelregentschaft von Maik Tuga und Marty Scurll

371 - Dauer der SWE Championship Titelregentschaft von Drake Destroyer

378 - Dauer der King of Switzerland Titelregentschaft von John "Bad Bones" Klinger

1685 - Seit so vielen Tagen existiert die SWE bereits

1685 Tage Swiss Wrestling Entertainment. Als Turbulence am 31. Mai 2014 durchgeführt wurde, gab es noch keine Star Wars Filme von Disney. Es gab noch keine Hoverboards. Game of Thrones startete gerade erst die 4. Staffel. Damals war es auch noch viel einfacher, Fakten aus dieser Zeit zusammenzutragen als im Jahr 2019, wie mir beim Schreiben dieses Blogeintrags gerade auffällt. Deswegen beende ich das Ganze jetzt hier mit einem Hinweis. Noch 23 Tage bis Turbulence 6! Ich kann es kaum erwarten, das neue Jahr mit einem Knall zu starten und ich hoffe, euch geht es ähnlich!

 

P.S.: Wer schreibt, dass es die SWE noch nicht ganz 5 Jahre gibt, weil Turbulence Ende Mai 2014 stattfand und nicht anfangs Februar, der wird bei Turbulence 6 mit einem bösen Blick bestraft. Einem sehr bösen Blick.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Buddy Smiley (Donnerstag, 10 Januar 2019 21:28)

    Ich sage nichts von "nicht ganz 5 Jahre " aber krieg ich den bösen Blick trotzdem ? ;-)
    Nicht Schlecht, aber Steffen - Adriano - die Wiederkehrer Bad Bones - Patrik S. - Kovac - Päsche und Cash hast du vergessen. --- "der Manager" wird sich sicher auch noch melden *lol*
    Aber Danke für deine Arbeit? Und vergiss den bösen Blick nicht ;-)

  • #2

    Andi Bosshard (Montag, 14 Januar 2019 15:11)

    Sehr cool gschribe:)
    Und ich wott gseh wie dä buddy sin böse blick überchunnt:))

  • #3

    De Chines (Montag, 14 Januar 2019 22:53)

    Grossartig gschribe! Wie viel mal hesch drüber müesse, bis keini verschachtlete Sätz meh gha hesch? :O
    Tolle Bitrag!